Zurück zur Startseite
Plattdüütsch Runn

Wegen de Corona-Kris hett de Plattdüütsch Runn Groothansdörp all Dreepen affseggt. Wenn wi woller wieter mokt, ward wi fröh nog bekannt geeben. Wi freid us up een Wollersehn!

Schullt sonst no Frogen geewen, ji könt mi geern anroopen.

Utkunft gifft Peter Berndt, 04532-2803917

- - - - - - - - - - - -

Leewe Maaten, een poor Doog no un 2020 is Geschichte. Un mit Corona weer dat’n heel düster Johr. Ick wüll hoopen, dat wi us tominns gesund in’t Fröjohr 2021 wedder seehn. Edder ward dat woll ni weer’n, Termin ward ick rechttietig mitdeelen. Villicht könt ji mol upschriewen, wat ji so besünners beleewt hebbt in 2020.

Ick frei mi up jo Interesse an us Plattdüütsch Modersprook un an jo lebennig Mitmoken!

- - - - - - - - - - - -

Am 30. April 1984 wurde die »Plattdüütsch Runn« von Christian Meynerts Rektor i.R. gegründet.

Nach dem Tod von Herrn Christian Meynerts im November 1998 hat sich ein Sprechergremium verständigt, die »Plattdüütsch Runn« im Sinne von Herrn Meynerts weiterzuführen.

Zum Sprechergremium gehören:

Herr Peter Berndt (Leitung), Großhansdorf

Frau  Helga Schaarschmidt, Großhansdorf

Herr Hans-Georg Köpke, Hoisdorf

Frau Waldtraut Buchner, Großhansdorf

Frau Hilde Schulz, Hamfelde

Seit 1999 lebt die »Plattdüütsch Runn« unter dem Dach des Heimatvereins Großhansdorf e.V. Sie trifft sich immer am letzten Mittwoch im Monat um halb Vier zu einer gemütlichen Runde. Die Abende werden von 15-25 Personen besucht. Wir freuen uns über jeden Streiter für unsere plattdeutsche Sprache, der kommt, mitmacht oder nur zuhört und diese schöne farbige Sprache im Ohr der Menschen am Leben erhält.

Es ist wichtig für das Verständnis untereinander, für die Heimat, dass man sie erlebt, schätzen und lieben lernt. Nur wer sich so verhält, versteht die Heimat, die Kultur und unsere schöne alte Muttersprache »Plattdeutsch«, die mittlerweile als eigenständige Sprache in der »Europäischen Charta für Minderheiten-Sprachen« anerkannt und festgeschrieben ist. Auch die Landesverfassung für Schleswig-Holstein liegt in plattdeutscher Sprache vor. Kinder lernen wieder Plattdeutsch an den Schulen, so finden alle 2 Jahre Lesewettbewerbe statt, die mit dem Sieger auf Landesebene ein hohes Niveau erreicht haben.

Unser Ziel ist es, die plattdeutsche Sprache zu erhalten, die Aussprache, das Schreiben zu verbessern und im Wortschatz schon fast Vergessenes wieder mit Leben zu erfüllen.

Wenn es auch schwer fällt, aber solange wir uns in der plattdeutschen Sprache unterhalten und dies der Bevölkerung immer wieder nahebringen – überlebt unsere »Plattdeutsche Sprache«.

Home · Kontakt


Heimatverein Großhansdorf-Schmalenbeck e.V.

2. Vors. Michael Haarstrick · Sieker Landstr. 193 · 22927 Großhansdorf · Telefon 0151-15608329